Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - RCf

Seiten: [1] 2 ... 5
1
Hilfe / Re: Miranda-Popups über Kommandozeile erzeugen
« am: 02. August 2012, 09:20:11 »
Hm, meinst Du evtl. diese beiden Plugins hier?
Sendlog 0.0.1.5
NotifyAnything 0.0.2.8

Gerade Sendlog sieht mir nun sehr … alt aus. Aber ich kann’s heute abend mal testen. Das Skript „Sendlog in Python“ zeigt zumindest ansatzweise, wie sich das auch programmiertechnisch umsetzen lässt. Vielleicht steht ja bei NotifyAnything noch irgendwas über die API drin …

Danke schonmal. :)

2
Hilfe / Re: Miranda-Popups über Kommandozeile erzeugen
« am: 26. Juli 2012, 10:26:57 »
Das wäre mal echt eine geniale Anwendung. :) Ich mag die Miranda-Plugins, die sind graphisch viel ansprechender und von der Schriftdarstellung gelungener als so ein Zeugs wie Snarl. Jetzt müsste man das nur noch von außen aufrufen können …

3
Neue und aktualisierte Plugins / Miranda IM v0.10.0 verfügbar!
« am: 19. Juli 2012, 11:54:50 »
Miranda IM v0.10.0 verfügbar!

Changelog:
Zitat
Bugfixes:
– Fixed rare crash
– AIM: Fixed memory leaks
– AIM: Fixed chat invitation messages
– Jabber: Fixed GTalk login to invisible
– MSN: Improved P2P connectivity
– MSN: Fixed crashes
– Yahoo: Fixed searching for AT&T user accounts

Enhancements:
– New language pack format support and per user language packs
– AIM: Establishing listening connection only when needed not on startup
– Jabber: Re-designed resource selection logic to comply with RFC
– MSN: Added Windows Phone detection
– Yahoo: Added conference support

Downloads:
Unicode:Installer | 7z |Debug |Plugins Pack (Contrib) (*)
ANSI:Installer | 7z |Debug |Plugins Pack (Contrib) (*)
64 Bit:Installer | 7z |Debug |Plugins Pack (Contrib) (*)

Hinweise:
  • Bitte beachtet die Besonderheiten beim Umstieg auf 0.9 oder höher!
  • Achtung: Durch den Installer werden bereits vorhandene oder gemoddete Plugins mit gleichem Dateinamen überschrieben!
  • Hinweise zur 64Bit-Unterstützung
  • (*)TabSRMM, Scriver, Modern Contact List, CList Nicer+ und MultiWindow Contact List müssen unbedingt dem oben verlinkten Plugins-/Contrib-Pack entnommen werden!

4
Neue und aktualisierte Plugins / Re:Message Notify
« am: 22. August 2011, 20:27:48 »
Da sjes Seite anscheinend geräumt wurde und ich eben einen Tag lang auf Fehlersuche war, weil auf der addons-Seite nur 0.3.0.0 war (und ich dachte, das wär die aktuelle Version), hab ich glücklicherweise doch noch per Zufall die neuste Version gefunden. Mit älteren klappen die Popups nämlich nicht (mehr).

Bitteschön: http://dl.dropbox.com/u/848797/Miranda/MessageNotify.dll

5
Also Jabber soll schon rein, das ist doch Standard. ;) Auf das Socialgedöns kann ich verzichten – es wäre aber auch nicht weiter schlimm, wenn es reinkommt.

6
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 01. Dezember 2010, 09:28:37 »
Ich würde gerne den oben erwähnten Bug nochmal in Erinnerung rufen. Es ist doch zu schade, dass bereits der HTML-Filter programmiert wurde und trotzdem nicht nutzbar ist. Bestimmt ist das nur ein kleiner Fehler.

7
Customize / Re:MUC: Grauer Strich zwischen Nachrichten
« am: 01. Dezember 2010, 09:12:35 »
Könnte man die Funktion dahingehend verändern, dass nur der jeweils letzte Seperator angezeigt wird? Wenn man oft zwischen dem Fenster und etwas anderem wechselt, hat man da schnell sehr viele Trennlinien drin. Die jeweils würde aber genügen um anzuzeigen, welche Nachrichten man noch nicht gelesen hat.

8
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 26. Oktober 2010, 09:54:22 »
Hm, zu Weihnachten erst? Das ist aber schade, wenn bis dahin die HTML-Filterung (für Pidgin-Kontakte) nicht zu verwenden ist (Issue #17). Dabei war das mit einer der Gründe für dieses Plugin. Der Fehler erinnert mich teilweise auch an einen ähnlichen Fehler von Anfang September, bei dem zu kurze Texte teilweise nicht oder falsch übermittelt worden (im Zusammenspiel mit aktivem SecureIM). Eventuell ist hier etwas in der Richtung noch kaputt, wenn der HTML-Filter aktiv ist. Ansonsten funktioniert er nämlich gut, nur eben nicht bei zu kurzen Nachrichten.

9
Hilfe / Gruppenchats mit in eine Datenbank aufnehmen
« am: 28. September 2010, 13:38:11 »
Hallo!
Mein Anliegen befasst sich mit der Thematik einer History bei Gruppenchats. Bisher werden solche Unterhaltungen leider nur als simple Textdatei mitgeschnitten, anstatt sie in eine Datenbank zu überführen. Dadurch können dann auch Plugins wie History++ keinen geordneten Überblick über diese Nachrichten geben. Das Argument für diesen Mangel kann man hier an ein oder zwei Stellen nachlesen: angeblich würde die Datenbank es nicht verkraften und massig ausufern, mit entsprechenden Nachteilen, die man sich denken kann.

Doch dieses Argument erscheint mir etwas zu vage. Eine ordentliche Datenbank kann problemlos mit gigabyte-großen Textmengen umgehen und relativ zügig die gewünschten Daten liefern. Aber ich akzeptiere auch, dass diese Chatlogs nichts in der Hauptdatenbank zu suchen haben. Vielleicht wäre ein Plugin möglich, welches eine zusätzliche DB dafür verwendet? Soviele Daten fallen doch auch nicht an. Vielleicht schafft jemand mit sehr vielen Chats mal 1 oder 2 Gigabyte im Jahr. Man müsste dann evtl. begrenzen und abschneiden, oder man legt mehrere DBs an (z.B. pro Jahr). Zur Not ein Export wieder nach Text, dann hätte man zumindest die aktuellen Sachen als DB-Chatlog.

Alternativ wäre meine Frage, ob es ein externes Tool gibt, was Chatlogs aus Textdateien in vernünftiger Form (z.B. wie H++) darstellen kann?

10
Plugin Diskussionen / History von Gruppenchats
« am: 27. September 2010, 14:08:01 »
Hallo!

Ich wollte mal fragen, ob es prinzipiell möglich ist, neben normalen Chats auch Gruppenchats mitzuschneiden und in History++ anzuzeigen. Mir scheint, als müsste dazu das jeweilige Anzeigeplugin (z.B. Scriver oder TabSRMM) die Daten erstmal in die Datenbank loggen anstatt in Textdateien?

11
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 13. September 2010, 20:35:26 »
Sieht etwas oversized aus … aber solang es funktioniert, soll es mir recht sein. Man könnte es ja später noch durch etwas Schöneres ersetzen (haha). Ich hoffe mal nicht, dass Du alle 87 Millionen Character entities ersetzt. Pidgin verwendet nur die fünf (hatte den Apostroph vergessen) predefined entities und ansonsten Unicode.
Naja, fürs Finden und Ersetzen der Tags braucht man schon einen Parser, hast Recht. Mir fällt gerade nur
 ein, das man noch ersetzen sollte. Den Rest kann man wegwerfen.

ah: URLs werden als <a href=""> escaped von Pidgin. Dagegen können <img>, <font xy>, und gerne verschwinden.

Edit: Sachen gibt’s, das ist ja schon fast alles drin. :
)

12
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 13. September 2010, 00:09:31 »
Komisch, dass der Text nicht passt. Ich habe einfach eine MessageBox verwendet, das müsste also funktionieren.
Und die andere Warnung ist ein einfaches Popup, da kann höchstens der Buffer zu klein sein. 512 Zeichen sollten aber reichen.
Du hast einfach nur Title mit Text vertauscht beim Erstellen der Messagebox. Die #defines sind korrekt, aber LANG_OTR_SECUREIM_TITLE taucht bei mir innerhalb der Box auf, während der Text in der Titelzeile gesetzt wird, wo er natürlich zuwenig Platz findet. ;) Also: einmal Text/Title tauschen, dann braucht auch nichts gekürzt werden.

Zitat von: R(i)SK
Mal sehen, wie sich das neue System macht. Nachdem was ich hier lese, bin ich noch nicht ganz überzeugt, denn hier wird - nach meiner Lesart des Gesagten - OTR erst mal prinzipiell der Vorzug vor SecureIM in den Einstellungen gegeben. D.h. SecureIM wird deaktiviert, wenn OTR zur Verfügung steht.
Das hast Du nicht ganz richtig verstanden. Ich hab es heute abend ausprobiert. Sofern man für den Kontakt sowohl OTR wie auch SecureIM als möglich aktiviert hat, sind auch beide Verschlüsselungen erlaubt. MirOTR blockiert lediglich SecureIM, wenn bereits eine OTR-verschlüsselte Unterhaltung aktiv ist. Andersherum kann auch OTR nicht gestartet werden, wenn die Unterhaltung aktiv SecureIM-verschlüsselt ist. Beendet man eine der beiden, kann anschließend die andere verwendet werden.

Ich finde diese Vorgehensweise sehr gut und sehr tauglich. Bisher keine Abstürze! :-) Lediglich einmal hatte ich kurz den von Chef-Koch berichteten Bug (jepp, ich bin das^^), dass sIM nicht mehr ging, nachdem einmal OTR verwendet wurde. Konnte ich aber nicht reproduzieren.

Ich möchte Progandy noch einmal Lob aussprechen für den Fleiß und die sehr gute und schnelle Arbeit, die hier mit MirOTR gemacht wird. :) Das Plugin ist jetzt schon deutlich angenehmer als das alte OTR-Teil. Wenn nun noch der kleine HTML-Filter kommt, sind für mich die Bugs beseitigt, und alles weitere sind Schönheitskorrekturen. (bitte bitte in Version 1.0 reinbringen …)

13
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 12. September 2010, 15:48:48 »
Das reicht wirklich völlig. Mir ist nur wichtig, dass ich Links, die mir jemand verschlüsselt von Pidgin schickt, auch direkt verwenden kann.
Ich vermute mal stark, dass HTML-Links eh vom Nachrichtenfenster hervorgehoben werden. Bei mir ist das Scriver, und der erzeugt anklickbare Links für alles, was mit http(s):// anfängt.

Zitat
Falls das SecureIM plugin geladen ist crasht OTR, evtl. ne Option zum deaktivieren einbauen (ansonsten Hinweis das man SecureIM manuell deaktivieren muss)
Man muss sich nur entscheiden, wie man verschlüsseln will. Wenn der Kontakt kein Miranda nutzt, sollte man SecureIM für ihn deaktivieren. Dann passiert auch nichts. Andersherum sollte man OTR deaktivieren, wenn man SecureIM nutzen will.

14
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 11. September 2010, 22:30:58 »
Auch ich teste immer mit Pidgin Portable als Gegenclient, aber bisher ohne HTML ;)
Das mach ich auch, aber das Problem mit den Entities bleibt ja bestehen. Da Pidgin grundsätzlich erstmal von zu versendenen HTML-Nachrichten ausgeht (auch die ohne irgendwelche Formatierung), werden "&<> in &quot; etc. ersetzt. Bei der Kommunikation mit Miranda ohneOTR werden die dann von irgendeiner Pidgin-Instanz direkt vor dem Senden wieder zurückübersetzt. Benutzt man aber Verschlüsselung, ist davon im encrypted text nichts mehr zu sehen, und der zweite Pidgin-Filter schlägt ins Leere. Die Folge: ich erhalte Nachrichten der Art „ich sagte: &quot;Wer das liest ist doof &amp; stinkt.&quot;”.
Und andersrum halt dasselbe. Der Pidginfilter, der in seinerseits empfangenen Klartextnachrichten die Entities escapen sollte, kann nicht arbeiten, weil die Entschlüsselung erst danach erfolgt. Das ist halt die Kacke bei Pidgin. Die Entities bleiben dann da und werden nach der Entschlüsselung als HTML-Code angesehen. So hab ich’s ja auch im Issue beschrieben (ich bin der mit den vielen Meldungen heute, falls noch nicht bemerkt^^).

Alle Klarheiten beseitigt? ;)

Zitat
@RCf:
Der HTML-filter wird wohl kommen, wenn SMP fertig ist. Das wird dann wirklich simples search'n'replace, ich habe keine Lust auf einen HTML-parser.
Verlangt ja auch keiner. Wie gesagt, es geht nur um einfache Ersetzung. Beim Senden sehr einfach: die vier Entities escapen. Beim Empfangen relativ einfach: die escaped Entities (und
) wieder zurückwandeln, alle weiteren HTML-Tags löschen.
Zitat
Die kontaktspezifischen Optionen sollen später eventuell auch noch in das Kontakt-Kontextmenü, auf jeden Fall kommt das ins Nachrichtenfenster-Iconmenü
Aha, das ist eine Variante, an die ich gar nicht gedacht habe. Sehr schön. :-)

15
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 11. September 2010, 20:28:58 »
Hallo!
Sorry, dass ich jetzt erst antworte, progandy. Hab bei diesem Forum wohl keine E-Mail-Benachrichtigung eingestellt für neue Beiträge. :-( Daher will ich mal versuchen, Deine Fragen zu beantworten. Zum Testen habe ich die neuste Version von MirOTR verwendet (0.9.1.1). Der Client auf der Gegenseite ist weiterhin Pidgin Portable 2.7.3. Der Grund ist klar: OTR ist eine Entwicklung, die als Pidgin-Plugin begann. Es ist somit in all seinen Macken auf die Weise zugeschnitten, wie Pidgin-Clients untereinander Nachrichten schicken. Man kann mit Miranda nur versuchen, die Macken irgendwie auszugleichen. Am Beispiel der sch… HTML-Codes sieht man ja, was da nicht stimmt. Und ich hatte mit dem alten OTR-Plugin auch nur Probleme zu Pidgin/Adium-Clients. Die Testbasis bleibt also erhalten.


@progandy:
Den Bug mit der Keyerstellung konnte ich nicht reproduzieren. Scheint wohl verschwunden zu sein. :-) Dafür gibt’s dann neue oder bisher nicht entdeckte. Ich mach gleich mal ein paar Issues auf. Braucht ja hier nicht unbedingt diskutiert zu werden.

Zitat
Den HTML-Filter baue ich eventuell ein, wenn alles läuft. (villeicht auch eine Option für BBCode-Darstellung in IEView)
Die HTML-Filter wären echt wichtig. Das ist nämlich das einzige, was am alten OTR-Plugin mal so richtig stört, weil Nachrichten teilweise unlesbar wurden. Der andere Fehler (Verbindungsaufbau dauert 10-15 Sekunden) ist da nicht so schlimm, da es wenigstens automatisch geht.
BB-Code ist ganz nett, könnte man als zusätzliche Option einbauen. :-) Wobei ich aber nur Plaintext nutze …

Zitat
RCf, kannst du bitte das erstellen von neuen Keys mit der aktuellen Version (0.8.6.1) erneut testen?
Außerdem wüsste ich gerne, was du mit "falschen" Nachrichten meinst. Ich kann hier nichts feststellen.

PS: Nutzt du Metacontacts? Das habe ich ebenfalls (noch?) nicht getestet und es könnten Fehler auftreten.
Der Fehler mit den falschen Nachrichten, wenn sie zu kurz sind, scheint auch verschwunden. :-) Metacontacts nutze ich nicht.


@eTaurus:
nohtml ist der letzte Dreck – eben weil es eigentlich nur abstürzt. War auch mehr als komischer Workaround konzipiert, aber sje hat das ja nicht weiterentwickelt.
Zitat
Es wäre also richtig cool, wenn Du Dich darum kümmern könntest, dass das mit dem HTML-Empfang funktioniert (obwohl ich weiß, dass Pidgin in dieser Hinsicht ein seltsamer Client ist).
Pidgin macht das schon immer so. Und OTR wurde genau daraufhin zugeschnitten. Deswegen favorisiere ich ja eher ein SecureIM für alle Clients, anstatt OTR zu nehmen, was eigentlich wieder Legacy-Code und Anpassungen an die Vorgehensweise genau eines bestimmten Clients mitbringt und die schlechtere Lösung ist.

Es wäre hier ein schöner Workaround, wenn man in der MirOTR-Kontaktliste neben der Policy noch eine zusätzliche Spalte „HTML-Filter“ mit Häkchen setzen könnte. Da markiert man dann alle Pidgin-Kontakte, und die Probleme sind wech. Wenn ich einen Plan von Miranda/C++ hätte, würde ich’s ja selber reinprogrammieren. Ist nicht so schwer. Simples Suchen/Ersetzen von Texten vor dem Verschlüsseln bzw. nach dem Entschlüsseln.

16
Plugin Diskussionen / Re:MirOTR Plugin
« am: 28. August 2010, 12:09:48 »
Hier mal meine Erfahrungen mit MirOTR. Man muss dazu sagen, ich nutze auch SecureIM. Für meinen Testkontakt habe ich dort jedoch SecureIM ausgeschaltet, was schonmal einige Fehler verhindert. Mir ist klar, dass mirotr noch im Entwicklungsstadium ist. Daher möchte ich die Bugs posten, die mir aufgefallen sind, sowie ein paar Wünsche für Features, und ich hoffe auf eine baldige Fortführung der Entwicklung. Das Plugin ist nämlich vielversprechend. :-)

Die Tests wurden mit Miranda 0.8.27 durchgeführt. Der Empfänger verwendete das neuste Pidgin 2.7.3 mit OTR.

Bugs:
  • Erstellen eines neuen Keys (ICQ) führte zum Absturz. Der erstellte Key blieb aber gespeichert.
  • Nachrichten, die kürzer als sieben Zeichen sind, werden als falsche Nachrichten in der eigenen History vermerkt und auch falsch im Nachrichtenfenster angezeigt. Sie kommen aber korrekt beim Gegenüber an.
  • Das Zusammenspiel mit SecureIM ist „kaputt“. Zunächst ist es dringend notwendig, für alle OTR-Kontakte SecureIM auszuschalten, damit es nicht automatisch startet. Dann jedoch bleibt es möglich, manuell (z.B. durch einen Klick aus Versehen) den Verbindungsvorgang zu starten. Folge: Blödsinniger Text beim Sender und Empfänger. Abhilfe nur durch Schließen der Konversation.

Nachteile des alten OTR-Plugins beheben:
  • Empfangene Nachrichten: Filterung von HTML-Tags einbauen. Von Pidgin-Kontakten bekommt man dann Dinge wie &quot; oder
     statt Gänsefüßchen oder einer neuen Zeile. Ganz schlimm sind auch Schriftformatierungen, die dann als <font bla blubb>Text</font> anlanden.
  • Gesendete Nachrichten: Umwandlung der HTML-Entities < > " & in &lt; &gt; &quot; und &amp;. Das heißt, wenn ich ein & sende, muss das in &amp; umgewandelt werden. Der Grund: Pidgin (und ähnliche) filtern normalerweise die Entities und übersetzen sie in HTML-Code. Dies geschieht aber nicht, wenn die Nachricht verschlüsselt ist und muss somit (leider!) seitens Miranda geschehen. Großer Nachteil im OTR-Protokoll, aber vielleicht können wir hier endlich einen Workaround schaffen, der auch läuft.
  • Diese beiden Filterungen sollten/müssen pro Kontakt einstellbar sein, um keine Probleme bei den Leuten zu schaffen, die vernünftige Clients einsetzen. (Die Filter gehören zusammen, also sie sollen nicht unabhängig voneinander einzustellen sein.)

Weitere Features, die für mehr Komfort sorgen:
  • Popups: Mehr Symbole und vor allem die Farbgebung wie bei SecureIM wäre sehr hilfreich. Dann ließe sich unterscheiden und gut erkennen, was OTR nun gerade macht.
  • Verifizierung mit Frage/Antwort oder Geheimphrase (siehe OTR bei Pidgin) wäre cool.
  • Wenn eine OTR-Verbindung nur auf der Empfängerseite beendet wurde, gibt MirOTR bei weiteren gesendeten Nachrichten nur eine Information heraus, tut ansonsten aber nichts, um den Fehler zu beheben. Es wäre wünschenswert, eine Dialogbox mit drei Einträgen zu bekommen:
    • OK (OTR nicht neu starten)
    • OTR neu starten
    • OTR neu starten und Nachricht erneut senden
    Muss nicht genauso heißen, aber das sind halt die Optionen, die ein Benutzer gerne hätte. Für die 2. und 3. Option müsste der Nutzer sonst manuell ein bzw. zwei Dinge extra anwenden, obwohl der Grund, dass die Nachricht nicht geschickt werden konnte, nicht einmal von ihm selbst verursacht wurde.

17
Hilfe / Re:Statusnachricht zurücksetzen bei AwaySystemEx YM
« am: 21. Juli 2010, 21:16:33 »
Also, ich hab nun die Option „Dialogfenster zur Eingabe neuer Nachrichten“ bei „Beschäftigt“ deaktiviert. Nun wird bei der Rückkehr wieder die korrekte Statusnachricht gesetzt.

Allerdings ist da noch eine Kleinigkeit. Ich nutze auch IRC, und dieses wird mal auf Away, mal auf Online gestellt. Im ersteren Fall ist dann der globale Status Away, obwohl er Beschäftigt sein sollte … aber das ist nur eine Darstellungssache, bei der Status und Statusnachricht (außer bei IRC) korrekt gesetzt werden. Genügt fürs Erste. :-) Vielleicht krieg ich das auch noch unterbunden, mal sehen.

Danke für die Unterstützung. So hab ich noch ein wenig rausgefunden, wofür welche Einstellung da ist.

18
Hilfe / Re:Statusnachricht zurücksetzen bei AwaySystemEx YM
« am: 20. Juli 2010, 11:41:14 »
Ja, das ist alles recht verwirrend, wenn man zueinander ähnliche Einstellungsdialoge beim selben Plugin hat … und keine vernünftige Doku. Ich danke Dir für die Sicht von außen und gute Vorschläge.

Der dritte Reiter mit den Statusmessages wird tatsächlich verwendet, und zwar werden die hier gesetzten Meldungen übernommen, wenn (genau dann, wenn) der Nutzer untätig ist und entsprechend der Status gewechselt wird. Ich hatte dort unter „Away“ eine Nachricht eingestellt, die identisch mit der Awaynachricht ist, die ich beim manuellen Statuswechsel bekomme, deswegen fiel es mir nie auf …
Nunja, habe dort bei Away / Außer Haus nun „Statusnachricht von Miranda“ eingestellt. Aber wie vorher schon bemerkt, funktioniert der Wechsel bei Untätigkeit wie er soll. Nur zurück geht nicht so gut.

Im richtigen Einstellfenster (es ist so ähnlich wie bei NewAwaySystem, aber mit weniger komplexen Einstellmöglichkeiten, kommt mir eher gelegen) habe ich tatsächlich bei Online den Punkt „Letzten Nachricht dieses Status verwenden“ eingestellt. Das klappt beim manuellen Setzen auch ganz gut. Wenn ich z.B. „Zum Essen“ war und nachher wieder auf „Online“ klicke, habe ich genau die Online-Statusnachricht von vorher.
Hier noch ein Bild. Der Reiter „Erweitert“ hat nur Optionen fürs Interface, hier ohne Belang. http://picfront.org/d/7JqV

Bei „Beschäftigt“ habe ich eine fixe Nachricht eingestellt. Diese sollte (eigentlich) auch vom AutoAway-Plugin bei der Rückkehr zum alten Status übernommen werden. Vielleicht liegt es an der Option „Dialogfenster zur Eingabe neuer Nachrichten“. Die ist beim Status „Online“ nicht gesetzt. Möglich also, dass AutoAway dadurch den Status wiederherstellen kann und beim anderen nicht. Ich werde mal den Haken entfernen und testen.

19
Hilfe / Re:Statusnachricht zurücksetzen bei AwaySystemEx YM
« am: 20. Juli 2010, 00:39:34 »
Die Sache ist die: unter Einstellungen -> Status -> Statusnachrichten findet sich das eigentliche Einstellfenster für ebendiese. Deswegen wundere ich mich schon länger, dass es zwei solche Einstellmöglichkeiten gibt. „Statusnachricht von Miranda“ wählt dann nämlich die aus, die ich in den „normalen“ Statusoptionen setze. Aber ich hab noch nicht herausgefunden, wann diese Nachrichten tatsächlich gesetzt werden. Werde das demnächst in Angriff nehmen.

Tatsächlich war für Online „Statusnachricht von Miranda“ eingestellt, während für Beschäftigt eine andere Nachricht stand. Doch das ist doch gar nicht mein Problem. Er wechselt nicht zurück zu der normalen Nachricht, sondern zeigt immer noch die Away-Nachricht an, irgendwas mit „bin gerade nicht da“. Naja, probieren kann ich’s ja. :-)

Übrigens ist mir noch aufgefallen: ich setze die Option „Gleiche Einstellungen für alle Protokolle“. Aber nach einem Miranda-Neustart ist wieder die andere Option (jedes Protokoll einzeln) voreingestellt. Sehr merkwürdig. Es klappt aber trotzdem.

20
Hilfe / Statusnachricht zurücksetzen bei AwaySystemEx YM
« am: 19. Juli 2010, 21:08:05 »
Ich nutze AwaySystemEx YM, welches laut Wiki zwei Plugins vereinigt. Eins davon sorgt für Auto Away, d.h. wenn ich ein paar Minuten inaktiv bin, wird der Status auf Away gestellt und die dazugehörige Standard-Statusnachricht gesetzt. Bei meiner Rückkehr springt der Status zum vorherigen, und die Statusnachricht wird auch zurückgesetzt.

Wenn ich initial Online war, klappt das auch ganz gut. Wenn ich aber z.B. „Beschäftigt“ bin, wird nach meiner Rückkehr zwar der Status rückgesetzt, aber die Statusnachricht bleibt diejenige, die zu „Away“ gehört.

Weiß jemand eine mögliche Lösung? Hier noch meine Einstellungen als Screenshots:
http://picfront.org/d/7Jkq
http://picfront.org/d/7Jkp
http://picfront.org/d/7Jko
Es sind die ersten zwei Reiter bei „Auto Away“ (wofür der dritte Reiter genau ist, hab ich noch nicht herausgefunden, da man die Statusnachrichten bei AwaySystemEx YM woanders einstellt). Das dritte Bild zeigt die Optionen bei Inaktivität. Ich weiß nicht, ob und welche Auswirkungen die genau haben.

21
Hilfe / Re:ICQ-Nummer eines Kontaktes ändern
« am: 28. Mai 2010, 22:24:46 »
Vielleicht hab ich mich damit mal dumm angestellt, aber ein Reimport mit UserInfoEx zu einem anderen Kontakt (was es ja ist wegen der neuen ICQ-Nummer) war nicht möglich, wurde verweigert. Habe dann mContacts genommen. Damit wird wenigstens der Verlauf exportiert und kann dann zu dem neuen Kontakt hinzugefügt werden.

22
Hilfe / Re:ip adresse während datenempfang anzeigen
« am: 23. November 2009, 10:28:49 »
Nein das ist nicht möglich. Miranda setzt hier auf Privatssphäre und zeigt diese Daten nicht an.
Wenn es so wäre, dass eine eingehende Information über die IP-Adresse nicht angezeigt wird, so ist das zwar oberflächlich privat, aber durch Änderungen an der Codebasis ließe sich die Info doch noch anzeigen. Das ist vergleichbar mit "Security through obscurity". Ich würde dies nicht als Privatspähre bezeichnen, da ich mir so nicht sicher sein kann, ob nicht doch jemand die Daten bekommt. Bloß weil Miranda sie anzeigt, heißt das nicht, dass sie nicht vorhanden sind.
Anders ist es, wenn Miranda für ausgehende Verbindungen keine Daten übermittelt. Das ist dann wirklich privat. Wenn keine Infos übertragen werden, kann sie auch niemand (auch niemand mit QIP) auslesen. Dies wollte ich nur mal klarstellen, bevor der Begriff der Privatsphäre falsch verstanden wird.

Zitat
ICQ6 und co können nur nur serverseitige Dateitransfers, d.h. die Verbindung läuft über einen sogenannten Proxy-Server. Bei dieser Verbindungsart wird keine IP bekannt gegeben.
Mir ist schon aufgefallen, dass ich seit einiger Zeit bei ICQ und MSN keine IP-Adresse mehr abfragen kann, selbst wenn alle Beteiligten Miranda, Pidgin oder ähnliche alternative Programme verwenden. Bei Jabber müsste ich mal testen.

23
Hilfe / Re: Windows 7: Kein Schreibzugriff von Miranda ohne Adminrechte
« am: 20. September 2009, 23:52:10 »
Danke jim_phelps für die sehr gute Anleitung und Erklärung. Ich hatte gar nicht mehr an die Möglichkeit gedacht, dass man Miranda ja auch anweisen kann, die Profildaten im selben Verzeichnis zu speichern.
Nun, letztendlich muss das jeder selber wissen, und es kommt auch auf den Kontext an. Der Punkt, an dem es schiefgeht, tritt dann auf, wenn man dabei nicht genau weiß, was man tut. Wie schon erwähnt, ist daran Windows nicht ganz unschuldig, da der UAC-Adminkontext leider nicht gleichbedeutend ist mit "aktueller Prozess des Benutzers bekommt temporär Adminrechte". Von daher finde ich die Möglichkeit, das Programm nach der Installation zu starten, bei jeder Software für gefährlich. Da der UAC-Kontext nämlich bestehen bleibt, können so initial angelegte Dateien eben die falschen Rechte erhalten. Leider arbeitet z.B. der MSI-Installer mit dieser Standardoption, und eben auch hier bei Miranda wird es wohl standardmäßig so gemacht. Ich finde sowas nicht "bequem", da ich für mich immer unbequemerweise darauf achten muss, den Haken zu entfernen und dann die Installation abzuschließen.

24
Hilfe / Re: Windows 7: Kein Schreibzugriff von Miranda ohne Adminrechte
« am: 18. September 2009, 11:11:04 »
Wenn man jetzt ganz penibel ist, müsste man sagen, dass man nicht direkt dem Prozess miranda32.exe Vollzugriff unter demselben Benutzerkonto gibt, sondern stattdessen diesen Prozess in einem Admin-Kontext startet. Wo der Unterschied ist? Der Admin-Kontext ist ein anderer Benutzer und hat somit auch teilweise andere Eigenschaften als der normale Nutzerkontext.
Beispiel: Wenn ich ein Tool im Hintergrund laufen lasse, das auf Hotkeys reagiert, so funktionieren diese nicht, wenn der Admin-Prozess im Fokus ist. Genau das stört mich an dem Prinzip, wie Windows so etwas handhabt.

Unter Linux hat man sudo, da werden tatsächlich einem Prozess Rootrechte vergeben, aber er läuft weiterhin im Kontext des Nutzers.

Darin liegt vermutlich auch die Lösung des Problems. Wenn man in Windows ein Programm installiert und dann direkt aus dem Installer es gleich aufruft, werden die angelegten Konfigdateien dem Kontext des UAC-Adminkontos zugewiesen, nicht dem des Benutzers (selbst wenn der einen Adminstatus hat). Wenn man dann später das Programm normal aufruft, stimmen die Rechte erstmal nicht. Das ist einfach nur schlecht gelöst von Windows. Soviel zu zu dem "durchdachten und sichereren Rechtemanagement" ... sicher ist es, aber durchdacht? Linux hat da die sinnvollere Lösung entwickelt. Die einzige Abhilfe ist die, dass man von einem Installer nie das Programm direkt starten sollte, außer höchstens es ist ein Tool, bei dem man immer besondere Adminrechte braucht. Dann fragt Windows aber natürlich auch jedesmal (wenn UAC entsprechend eingestellt ist).

@Tommander: Nimm Dir mal deine Profildatei vor und setze dafür die korrekten Benutzerrechte. Das sollte das Problem beheben.

25
Hilfe / Re: Windows 7 - Miranda falsche Darstellung in Taskleiste
« am: 08. August 2009, 17:17:48 »
Hm, ich hab Miranda zum einen angepinnt, zum anderen hab ich ein Traysymbol permanent angezeigt. Ich erkenne also am Traysymbol, ob Miranda gestartet ist und welchen Status ich gerade habe. Das Taskleistensymbol bleibt dann normalerweise wie gehabt (es stimmt aber schon, es sollte anzeigen, ob Miranda überhaupt gestartet ist). Wenn aber Einstellungen oder Chatfenster geöffnet sind, passt es auf jeden Fall.

Seiten: [1] 2 ... 5