Autor Thema: Welche Programmiersprache zuerst?  (Gelesen 9928 mal)

Phil_8_7

  • Tastaturquäler
  • **
  • Beiträge: 266
  • Geschlecht: Männlich
  • KAmpione KSC!
    • Profil anzeigen
Welche Programmiersprache zuerst?
« am: 15. April 2007, 11:17:31 »
Guten Morgen allerseits :)

Da ich mitgekriegt hab, dass hier auch einige Programmierer unter uns sind, wollte ich mal allgemein fragen, welche Programmiersprache ihr für mich als Anfänger empfehlt, zu lernen!

Ich bin noch ganz neu in der  Materie und freu mich auf eure Antworten!

Also dann,

thx

Phil
Wenn du das hier lesen kannst, unterstützt dein Browser Text! | Meine VersionInfo

Rolin

  • Ritter der Kokosnuss
  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 500
  • Geschlecht: Männlich
  • Just Me
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #1 am: 15. April 2007, 11:36:44 »
Is so ne Sache...viele sagen lern Basic dann hast du ein gewisses Grundwissen un kannst dann mit Java oder C/C++ weitermachen.
Ich hab gleich mit C++ angefangen un ich kann dir sagen das ich es dir nicht empfehlen würde...ist schon recht schwierig da rein zukommen^^
Also wenn dann C oder Java. Da bei C der objektorientierte Teil wegfällt, was die sache dann deutlich einfacher macht^^

Phil_8_7

  • Tastaturquäler
  • **
  • Beiträge: 266
  • Geschlecht: Männlich
  • KAmpione KSC!
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #2 am: 15. April 2007, 11:45:42 »
okay Danke  ;)
Und worauf bezieht sich C ?
Also mit welchem Programm z.B.?
Sry, für die Noob Fragen, aber ich hab halt noch keine Ahnung...  :-X
Wenn du das hier lesen kannst, unterstützt dein Browser Text! | Meine VersionInfo

Rolin

  • Ritter der Kokosnuss
  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 500
  • Geschlecht: Männlich
  • Just Me
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #3 am: 15. April 2007, 12:02:42 »
was meinst du damit worauf es sich bezieht? :D
Meinst du mit welchen Compiler man brauch oder was damit geschrieben ist ?

Compiler: LCC-Win32, Dev Bloodshed oder halt die teuren Varianten wie Visual C++ oder Borland

Programme die damit geschrieben sind:
Linux Kernel, Miranda un Plugins zu 95%, viele weitere Windows und Linux Programme


Edit: Bei diesem Thema hat fast jeder ne andere Meinung...letztentlich musst du selberrausfinden welche Sprache dir am meisten zusagt
« Letzte Änderung: 15. April 2007, 17:04:58 von Rolin »

Protogenes

  • Plugin-Autor
  • Tastaturschoner
  • **
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #4 am: 15. April 2007, 12:30:03 »
Hi

Ich würde dir von so schwammigen Sprachen wie Basic oder C abraten, da man auch vorallem als Anfänger dort (ungewollt) unsauber arbeitet und merkwürdige Fehler auftreten, die man dann ohne das Wissen nicht findet.
Mit einer vollkommen Objektorientierten Sprache wie Java zu beginnen ist schwer, da das Prinzip der Objektorientierung für den Laien ersteinmal ungewöhnlich und schwer zu durchsteigen ist, weil es so abstrakt ist.

Was bleibt noch großartig übrig? ;-)
Ich würde Pascal (z.B. mit FreePascal und Lazarus) empfehlen. Es ist sehr einfach (wurde als Lehrsprache entwickelt) aber auch umfassend, d.h. man kann damit alles machen. Man kann sich ersteinmal über eine einfache Konsolenanwendung an Syntax, die Sprache und typische Konstrukte (Arrays, Pointer, etc.) heranarbeiten. Mit Pascal lässt sich auch Objektorientiert arbeiten (Klassen, Objekte, Interfaces, etc.). Der Vorteil für den Anfänger liegt in der Einfachheit und in dem Zwang sauber zu arbeiten, weil Pascal ein striktes Typkonzept hat damit nicht so schwammig ist wie C und Flüchtigkeitsfehler verbietet. Das ist auch wichtig um diese Dinge zu verstehen.

Ich habe in der Schule die erste Begegnung mit einer Programmiersprache gehabt: gutes altes Turbo Pascal. Dann später war Visual Basic 3 oder 4 (?) in der Schule "Pflicht", welches nicht schlecht war und ich mich lange damit beschäftigt habe. Das hatte ich bei mir zu Hause mal verlegt und mit QBasic angefangen (ja ich weiß, dass ist ein großer Rückschritt). Dann zu VB6 gewechselt, C und ASM gelernt. In der 11ten Klasse dann Delphi (ist ein Object Pascal) in der Schule gehabt und seitdem bin ich damit verblieben. In der Uni musste ich mich mit Java auseinandersetzen und ich habe es als extrem widerlich befunden und das sagen sogar die Dozenten ^^

Also meine Empfehlung: Pascal mit obiger Begründung und eigener Erfahrung.

MfG Protogenes

Edit:
Mit Pascal bezeichne ich alle Pascalsprachen, also Pascal, ObjectPascal, FreePascal, Delphi etc.
« Letzte Änderung: 15. April 2007, 15:02:29 von Protogenes »

lastwebpage

  • Suche Umschulung zum Wahrsager! Brauche Geld!
  • Administrator
  • ***
  • Beiträge: 3.203
  • Lesen bildet!
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #5 am: 15. April 2007, 14:17:27 »
Naja,
Pascal hin, Java her....
Was will ich überhaupt machen? Für wen und worauf?

Fangen wir mit dem letzten an, Worauf:
Obwohl alle Programmiersprachen (zumindest die weit verbreiteten) Plattform übergreifend sein SOLLTEN, gibt es sehr wohl Unterschiede zwischen Linux und Windows. (Von MacOS gar nicht zu reden)
Sprich irgendeine Programmiersprache lernen die es auf der jeweils eine Betriebssystem festgelegt ist, ist vielleicht nicht so günstig wenn man 2 Betriebssysteme verwendet, einen Umstieg plant oder so. Es mag zwar vorkommen das es Programmiersprachen gibt die auf Linux portiert sind und dort im Einzelfall laufen, generell ist die Unterstützung aber eher bescheiden. (Ich denke da so an Visual Basic.NET o.ä.)

Für wen?
Ja genau, für WEN oder besser welche Zielgruppe? Es ist sicherlich was anderes ob ich:
-kleine Tools für den Hausgebrauch schreibe
-irgendwelche Erweiterungen für bestehende Programme (Miranda Plugins z.B.)
-irgendwelche HTML Geschichten, möglicherweise mit eigenen Controls oder irgendwas was auch noch auf einem Server läuft.
-Vielleicht ist das schreiben von Scripts für das IRC Programm mIRC, Makros für MS Office oder Forensoftware in PHP aber auch genau dein Ding

Wie gut is mein Kenntnisstand? Bin ich evtl. auf Hilfe angewiesen?
-Zu C++, C#, Visual Basic, Java, Delphi,... wirst du sicherlich genug Foren, Webseiten, Programme, Beispiele etc. finden, bei Pascal, ASM o.ä. habe ich da /Zimindest under dem Betriebssystem Windows) so meine Zweifel

Bin ich bereit was zu lernen, wieviel Zeit kann ich investieren?
-Gerade z.B. C++ erfordert nach meiner Meinung etwas mehr Zeit als andere Sprachen, wenn man es kann ist es gut, nur schnelle vorzeigbare Erfolge ereicht man damit nicht unbedingt sofort.

und und und.
Also ich persönlich würde mir als Anfänger mal folgende Programmiersprachen näher ansehen:
http://de.wikibooks.org/wiki/Regal:Programmierung
die anderen Programmiersprachen von http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Programmiersprachen nunja....

Persönliche Anmerkung zu der Liste (Ich kann hier aber nur für Windows sprechen)
-Pascal? Also wenigsten unter Windows ist mir Pascal eigentlich nicht bekannt, höchstens noch Delphi
-Java? Nett, ich werde aber irgendwie das Gefühl nicht los das die Sprache von Lehreren für Schüler entwickelt wurde. Ich kenne nur ein paar Windows Programme die auf Java aufbauen (Filesharing programme z.B.). Ich kann auch sehr gut im Netz surfen ohne Java installiert zu haben. Ich will nicht von Java abraten, nur eben lernen würde ich es auch nicht, freiwillig.  ;)
-VB.Net, Visual Basic, ist zwar einfach zu lernen, ich kenne VB.Net auch nicht, blos Visual Basic hat mir irgendwie nie gefallen, das ist mir zu unstrukturiert irgendwie.
-C# gibt es unter Windows und Linux, die Meinung das C# eine Erweiterung von C++ ist kann ich nur bedingt teilen, für mich sind das 2 verschiedene Programmiersprachen. Zur Verbreitung unter Linux kann ich nichts sagen, nur allem Anschein nach ist das die von MS favorisierte Programmiersprache für Windows. Gut man braucht zwar ein installiertes NET System dafür, aber das ist bei Vista eh vorhanden und sehr viele XP Nuzer haben es auch installiert, also ist das für mich nicht unbedingt der Hinderungsgrund.
-C++, hat einige Fallstricke und ist sicherlich nicht die einfachste Sprache du kannst aber fast alles machen und die ist unter Linux und Windows weit verbreitet. Einige Sachen sind aber unter C# einfacher.

Meine Wahl würde also C# und dann C++ sein. Ja in dieser Reihenfolge, ich bin gerade C# am lernen und sehr viele Sachen sind da wirklich wesentlich besser als unter C++, einige andere aber auch nicht... . Ich muss aber dazu sagen das für mich Linux generell, und die Programmierung unter Linux, zur Zeit zumindest, keine Alternative zu Windows ist, vielleicht würde ich für Linux doch C++ vorziehen.

Peter
« Letzte Änderung: 15. April 2007, 14:19:09 von lastwebpage »
Die Realität, die andere Realität, die Absurdität, mach es zu deinem Projekt!

Phil_8_7

  • Tastaturquäler
  • **
  • Beiträge: 266
  • Geschlecht: Männlich
  • KAmpione KSC!
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #6 am: 15. April 2007, 17:03:11 »
Okay Danke für eure Zahlreichen tollen Antworten. Werd mir das alles mal reinziehen! DANKE !!!  :)
Wenn du das hier lesen kannst, unterstützt dein Browser Text! | Meine VersionInfo

Flachzange

  • Forenfetischist
  • ****
  • Beiträge: 754
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #7 am: 23. April 2007, 21:38:02 »
Also ich kann Java und C++, jeweils ein bisschen, wobei Java etwas besser. Java ist deutlicher einfach zu erlernen all C++ imho, aber als ich in meinem 1. Semester zum ersten Mal Java machen musste hab ich es verflucht und auch nicht wirklich verstanden, aber ähnlich ging es mir vorher als ich mit Pascal begonnen haben. Mittlerweile macht mir programmieren Spaß und meine Fähigkeiten haben sich nicht durch irgendwelche Uni kurse verbessert, sondern durch aktive Projekte bei denen man auch wirklich ein Ergebnis am Ende hat und man vor allem von anderen Lernen kann. Das bringt da noch am allermeisten.

Was C# betrifft: Das ist für mich nichts anderes als ein Java Versuch von Microsoft, wenn auch nicht so mies wie J# und es wird in Zukunft immer mehr Sachen geben, die .NET bzw C# basiert sind.

Was die Java windows programme betrifft. OpenOffice ist z.B. eines. Eigentlich fast alle multi-plattform fähigen Applikationen. Im Bereich der Wissenschaft sind außerdem viele Simulationstools in Java geschrieben aus genanntem Grund.

Ich bin kein absoluter Befürworter von Java, aber ich finde es definitiv sinnvoll diese Sprache zu beherrschen, gleiches gilt für C++. Zum Lernen würde ich Java empfehlen denn wie auch lastwebpage geschrieben hat (wenn auch mit umgedrehter Argumentation :-P ) hat sie was von einer Lehrsprache.

Auch wenn es heißt, wenn du Java kannst, kannst du C++ oder umgekehrt, ist das nur bedingt richtig, weil beide Sprache ihre Eigenheiten haben und um richtig effizient und gut zu coden reicht eine reine wissenstransformation leider nicht aus :-)

Dark-Water

  • Gast
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #8 am: 09. Juni 2009, 12:16:32 »
So jetze gebe ich auch mal meinen Senf dazu. :)

Da ich vor langer Zeit immer mit QBaisc programmiert habe und mich auch mal an ASM und Pascal gewagt habe.
Finde ich C / C++ und C# ziemlich schwierig.

Aber da ich ja aktuell mit JavaScript beschäftigt bin, werde ich mich auf jeden Fall in der Richtung auch weiterbewegen und demnächst mit Java Anfang. Denn da ich demnächst Fachabi mache und dann ich Richtung Fachinformatik möchte kann das nur von Vorteil sein.

Also meine Empfehlung währe ganz klar JAVA :)

Ich habe mir sagen lassen das bei uns die Abi Leute die Sprache Fortran lernen/üben.
Bringt das was sich mal mit der Sprache zu beschäftigen oder ist die zu speziell ?
« Letzte Änderung: 09. Juni 2009, 12:18:54 von Dark-Water »

[UP]

  • Überall-Mitmischer
  • *
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #9 am: 09. Juni 2009, 19:25:57 »
Aber da ich ja aktuell mit JavaScript beschäftigt bin, werde ich mich auf jeden Fall in der Richtung auch weiterbewegen und demnächst mit Java Anfang. Denn da ich demnächst Fachabi mache und dann ich Richtung Fachinformatik möchte kann das nur von Vorteil sein.

JavaScript hat NICHTS mit Java zu tun!

Dark-Water

  • Gast
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #10 am: 09. Juni 2009, 20:06:38 »
Echt nicht  :o
Ich hatte immer angenommen das aufgrund des namens ist Javascript ein Abwandlung von Java
Man lernt ja nie aus.

Nem

  • Forenfetischist
  • ****
  • Beiträge: 888
  • Geschlecht: Männlich
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #11 am: 09. Juni 2009, 20:24:03 »
Java ist eine sogenannte Hochsprache (http://www.html.de/c-c-c-java-visual-basic/).
Das Programmierte muss compiliert werden, damit dieses "quasi" eigenständig läuft.
Für Java muss zudem noch einen Interpreter laufen haben.

JavaSkript ist wie der Name schon sagt eine Skript-Sprache. Der Code kann einfach
zeilenweise programmiert werden und bleibt auch im fertigen Programm so.


Übersicht über die Java-Skripte: http://mirandanem.mi.funpic.de/



[UP]

  • Überall-Mitmischer
  • *
  • Beiträge: 189
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #12 am: 09. Juni 2009, 22:27:16 »
Ist aber durchaus eine häufige Falschannahme. Java wird von Sun entwickelt und verbreitet. JavaScript ist in allen handelsüblichen Browsern eingebunden.
Java ist aber durchaus eine gute Programmiersprache für den Anfang, da sie viele nützliche Befehle beinhaltet, die einem in anderen Sprachen schonmal fehlen. Ich finde programmieren in Java sehr natürlich. Objektorientierung muss man ja nicht direkt nutzen. Wenn man es nutzt ist eine praktische Sache!

Caesar

  • Stammposter
  • ****
  • Beiträge: 77
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #13 am: 22. Juni 2009, 07:58:54 »
Fortran ist meiner Meinung nach eine sehr schöne, sehr alte und recht einfache Sprache. Die Befehle sind sehr logisch, man kann den Quellcode fast wie pseudocode lesen und hat keinen Stress mit jeder Menge Klammern wie in C++ o.ä..
Aber was wilslt du damit tun? Fortran ist sehr weit verbreitet bei wissenschaftlichen Anwendungen an Unis zB. Wenn du lieber was mit ner Grafischen Oberfläche machen willst wo man auch mal klicken kann... dann taugt Fortran gar nichts ;)

lastwebpage

  • Suche Umschulung zum Wahrsager! Brauche Geld!
  • Administrator
  • ***
  • Beiträge: 3.203
  • Lesen bildet!
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #14 am: 22. Juni 2009, 10:26:42 »
Zum Thema Javascript, da gibt es recht wenig was man unter Windows NICHT machen kann, siehe:
http://technet.microsoft.com/en-us/scriptcenter/default.aspx und http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms950396.aspx
dazu eben noch das was man auf Webseiten hat. Das mit JavaScript als "Windows Programmiersprache" kennen und wissen die wenigsten.

Was mich an der Diskussion wundert ist das das Schlagwort WPF noch nicht gefallen ist, wenn hier einer aus dem Thread Jabber nutzt, der kann sich ja mal spaßeshalber glu installieren. Also was damit so möglich ist  :o

Peter
Die Realität, die andere Realität, die Absurdität, mach es zu deinem Projekt!

AMoK

  • Überall-Mitmischer
  • *
  • Beiträge: 245
    • Profil anzeigen
Re: Welche Programmiersprache zuerst?
« Antwort #15 am: 18. Juli 2009, 02:49:31 »
java oder c# als erste programmiersprache zu benutzen halte ich für ungünstig. bei beiden hast du vielles schon im framework integriert. das mag den einstieg vielleicht erleichtern, allerdings wird der umstieg dann später umso schwerer. was du bei java und c# durch das einfache anlegen eines standard-objektes quasi geschenkt bekommst musst du dir bei c und c++ erstmal erarbeiten. das erarbeiten hat allerdings den vorteil, dass du einen besseren einblick in manche strukturen und problemlösungskonzepte bekommst. klar ist es am anfang frustrierend, weil die lernkurve nicht so steil ist wie bei java / c#, aber wer am ball bleibt wird belohnt. jede sprache hat ihre vor- und nachteile. bei c und c++ finde ich die freiheit bei der programmierung und die geschwindigkeit am schönsten. und gerade wegen der geschwindigkeit kann ich mir ehrlich gesagt NICHT vorstellen, das simulationen, egal in welchem bereich, mit java realisiert werden. zumindest nicht dann, wenn noch eine gui mit im spiel ist. java nutzt zwar inzwischen die nativen gui komponenten des betriebssystems um etwas mehr an fahrt aufzunehmen, aber dennoch bleibt der umweg über die vm. je komplexer die anwendung ist, desto schlimmer wird es. vom garbage collector fangen wir jetzt besser garnicht erst an :)
so, das war mal mein senf dazu :)